WIR!-Initiative „AgRo4HiEnd“

Agro-industrielles Unternehmensnetzwerk zu Anbau und Gewinnung landwirtschaftlicher Spezialrohstoffe und Verarbeitung zu industriellen Produkten im Erzgebirge und Vogtland

Innovation, Inspiration und Impulse

Präsentationen der Auftaktveranstaltung jetzt online anschauen 

Am 6. November 2020 fand die Auftaktveranstaltung von AgRo4HiEnd wie so viele Veranstaltungen während der Pandemie in digitaler Form statt. Insgesamt 16 Fachreferent:innen aus Landwirtschaft, Industrie und Forschung präsentierten ihre Arbeit und legten somit einen Grundstein für die AgRo4HiEnd Konzeptphase.  

Wertschöpfungskette mit Potenzial 

Die gewählten Themen der Auftaktveranstaltung waren ganz im Sinne der Zielstellung, die gesamte Wertschöpfungskette abzubilden. Die Themenspanne reichte vom landwirtschaftlichen Spezialrohstoff bis hin zum marktfähigen Industrieprodukt. Durch den Mix aus Präsentationen und Diskussionsrunden wurden die Potenziale der Region anschaulich dargestellt. Spannende Impulse zu landwirtschaftlichen Spezialkulturen, die auch unter den geografisch-klimatischen Herausforderungen des Erzgebirges und Vogtlandes einen langfristig wirtschaftlichen Anbau versprechen, wurden ergänzt durch die Vorstellung regionaler Abnahme- und Verarbeitungskapazitäten mit Einblicken in entsprechende Produktfelder.  

 

Torsten Brückner (Sächsisches Netzwerk Biomasse e. V.) und Stefan Breymann (Bildungsinstitut Pscherer gGmbH) führten gemeinsam durch das eintägige Event und moderierten den Austausch zwischen Referent:innen und Fachpublikum.  

Programm vom 06. November 2020 

Das Programm der Veranstaltung finden Sie hier   

Das Warten ist vorbei - Videos jetzt anschauen 

Die Aufzeichnungen des Eröffnungsvortrags sowie eine Selektion an Redebeiträgen können Sie an dieser Stelle noch einmal ansehen.  

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass nicht alle Redner:innen der Veröffentlichung ihres Vortrages zugestimmt haben. Für die verspätete Veröffentlichung der Präsentationen möchten wir uns an dieser Stelle auch noch einmal entschuldigen.

 

Inspirieren lassen und mitmachen! 

In diesem Sinne verweisen wir noch einmal darauf, dass diese Initiative von Ihren Mitgliedern und einer ständigen Erweiterung des Netzwerks lebt! Zögern Sie nicht, mit Anregungen oder Fragen an uns heranzutreten und werden auch Sie Bündnispartner. 

Danke an alle Beteiligten! 

Das Team des Sächsischen Netzwerks Biomasse e. V. und des SACHSEN!TEXTIL e. V. danken an dieser Stelle allen Teilnehmer:innen, die das Format durch ihre aktive Teilnahme oder als Zuhörer:in mitgestaltet und zu einem Erfolg gemacht haben.    

Über AgRo4HiEnd

Der Sächsische Netzwerk Biomasse e.V. und der SACHSEN!TEXTIL e.V. geben mit Freude bekannt, dass die WIR!-Initiative AgRo4HiEnd am 01.09.2020 erfolgreich in die Konzeptphase gestartet ist – nicht zuletzt dank der umfassenden Unterstützung durch die Partnerunternehmen.

Kernziel der Initiative ist, in der Region Erzgebirge/Vogtland durch den Aufbau eines regionalen Unternehmensnetzwerks im zukunftsweisenden Innovationsfeld biobasierte landwirtschaftliche Hochleistungswerkstoffe einen wirtschaftlichen Strukturwandel anzustoßen.

 

Im Fokus stehen insbesondere die Anwendungsfelder und Arbeitsschwerpunkte:

  • Biokunststoffe

  • Cellulose-/Zellstoffgewinnung

  • Natürliche Faserrohstoffe

  • landwirtschaftliche Koppelnutzung

 

Regional erzeugte Rohstoffe sollen vom Verbund der regional ansässigen Industrien und überregionalen Schlüsselpartner zu innovativen Industrieprodukten mit technologischen Alleinstellungsmerkmalen und hohem Nachhaltigkeitsanspruch verarbeitet werden. Hierbei liegt uns besonders am Herzen, dass die Bedürfnisse aller Akteure der Wertschöpfungskette auf Augenhöhe kommuniziert und in Einklang gebracht werden, um gemeinsam zu wachsen.

WIR! – Wandel durch Innovation in der Region

 

Das Programm „WIR! – Wandel durch Innovation in der Region“ gibt den Anstoß für neue regionale Bündnisse und einen nachhaltigen innovationsbasierten Strukturwandel in allen strukturschwachen Regionen Deutschlands.

 

Förderung in zwei Phasen:

Im ersten Schritt erarbeitet das Bündnis regionaler Akteure in einer neunmonatigen Konzeptphase ein konkretes Innovationskonzept mit detaillierter Umsetzungsstrategie.

Die Konzeption umfasst u. a. folgende zu entwickelnde Inhalte:

  • weitere Hochleistungsproduktstrategien entsprechend der spezifischen landwirtschaftlichen Rahmenbedingungen im Projektgebiet

  • Identifikation einer Strategie zur Weiterentwicklung des Innovationsfelds und zur Stärkung des regionalen Innovationsraumes

  • Durchführung von Veranstaltungen und Workshops, z. B. zur Akquise neuer Partner oder zur gemeinsamen Arbeit am Innovationskonzept; Teilnahme an ausgewählten Fachmessen (Pharmaindustrie, Medizintechnik, Textil, Spezialpapiere, Faserverbund, Leichtbau, Automotive, Verpackungen etc.)

  • Erhebung unternehmensübergreifender Potenzial- und Marktstudien durch Dritte

  • Entwicklung eines für das Bündnis besonders geeigneten Organisations- und Managementmodells sowie Prozessen des Innovationsmanagements

Das Ziel: wirtschaftliche Umsetzungsstrategien für praktikable Produktlinien von der Landwirtschaft bis zur Industrie. Neben der Nutzung bestehender wirtschaftlicher Strukturen soll auch die Ansiedlung neuer Unternehmen und Start-Ups, die Schlüssellösungen für die Veredlung regional produzierter Rohstoffe zu Industrieprodukten anbieten können, im Erzgebirge/Vogtland erreicht werden.

Im Anschluss an die intensive Phase der Strategieerarbeitung startet das Bündnis nach Validierung des Innovationskonzeptes in eine sechsjährige Umsetzungsphase, die in den ersten zwei Jahren mit bis zu 8 Mio. € und anschließend in individuell bestimmter Höhe gefördert wird. In diesem Zeitraum werden konkrete Schlüsseltechnologien entwickelt, Wertschöpfungsketten erarbeitet und das Innovationsfeld der biobasierten landwirtschaftlichen Hochleistungswerkstoffe zunehmend in der Region verankert.

Bundesministerium für Bildung und Forschung

BMBF

Zukunftsfähiges Wirtschaften erfordert einen verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen. Die Bevölkerungsentwicklung, begrenzte fossile Rohstoffe und der Klimawandel stellen uns vor große Herausforderungen: Ernährungssicherung für eine wachsende Weltbevölkerung, Schutz der Umwelt und des Klimas, Biodiversität erhalten. Deshalb setzt die Bundesregierung auf nachhaltig erzeugte biogene Rohstoffe und hat für diesen Bereich ein eigene Bioökonomiestrategie formuliert. Wirtschaft und Wertschöpfungsketten sollen zunehmend biobasiert sein – eine nachhaltige Bioökonomie.

Wandel durch Innovation in der Region

WIR!

Das Programm „WIR! – Wandel durch Innovation in der Region“ gibt den Anstoß für neue regionale Bündnisse und einen nachhaltigen innovationsbasierten Strukturwandel in allen strukturschwachen Regionen Deutschlands

Förderprogramm Nachwachsende Rohstoffe

Kontakt

Sächsisches Netzwerk Biomasse e.V.

Hauptstrasse 13

09623 Rechenberg-Bienenmühle

OT Clausnitz

037327 / 83 930